Sie sind hier: Wichtige Gerichtsverfahren
Zurück zu: Kanzlei
Allgemein: Impressum Datenschutzerklärung

Suchen nach:

Wichtige Gerichtsverfahren unseres Büros

Das Büro Bertelsmann & Gäbert hat für Mandantinnen und Mandanten - und auch für die Rechtsentwicklung - bedeutende Individualverfahren und Beschlussverfahren geführt. Einige veröffentlichte Verfahren aus jüngerer Zeit davon seien hier mit stichwortartiger Beschreibung genannt.

BVerfG v. 6.6.2018 - 1 BvR 1375/14
Verfassungswidrigkeit der 3-Jahres-Rechtsprechung des BAG zur sachgrundlosen Befristung (20 Verfahren)
LAG Hamburg v. 6.6.2018 - 2 SaGa 2/18
Einstweilige Verfügung eine Arbeitnehmerin auf Beschäftigung bei Versetzung ohne vorherige Zustimmung des Betriebsrates
BAG v. 26.4.2018 - 8 AZR 422/17
Zuordnung von Arbeitsverhältnissen bei umwandlungsrechtlicher Aufspaltung und Weiterbeschäftigungsanspruch
BAG v. 25.4.2018 - 5 AZR 424/17
Beginn und Ender täglichen Arbeitszeit bei Monteuren mit täglich wechselnden Einsatzstellen, die den ersten Kunden von der Wohnung aus anfahren und vom letzten Kunden auch dorthin wieder zurückkehren.
EuGH v. 17.4.2018 - C-414/16
Diskriminierung wegen fehlender Religion bei Einstellung in der Diakonie
BAG v. 23.1.2018 - 1 AZR 65/17
Individualrechtliche Auswirkungen einer tarifwidrigen Betriebsvereinbarung
LAG Niedersachsen v.25.7.2017 - 11 TaBV 34/17
Anwaltliche Tätigkeiten für den Betriebsrat nach Stundensatz oder Gegenstandswertbestimmung?
LAG Hamburg 7 Sa 115/17
Das LAG hat der Kündigungsschutzklage trotz erheblicher krankheitsbedingter Fehlzeiten stattgegeben, weil die beklagte Arbeitgeberin das vorgeschriebene BEM-Verfahren auf der Grundlage von § 84 Abs. 2 SGB IX nicht ordnungsgemäß durchgeführt hatte.
LAG Hamburg 7 SaGa 1/17
Durchsetzung des Weiterbeschäftigungsanspruchs bei krankheitsbedingter Kündigung auf der Grundlage eines Widerspruchs des Betriebsrats gem. § 102 Abs. 5 BetrVG mit der Begründung, dass der Kläger unter geänderten Arbeitsbedingungen, die eine Verringerung seiner krankheitsbedingten Fehlzeiten erwarten lassen, weiterbeschäftigt werden kann.
BAG v. 14.12.2016 - 7 ABR 8/15
Anwaltliche Tätigkeiten für den Betriebsrat nach Stundensatz oder Gegenstandswertbestimmung?
BAG v. 07.06.2016 - 1 ABR 25/14
Die Entscheidung befasst sich mit den sich aus öffentlich-rechtlichen Vorschriften ergebenden arbeitsschutzrechtlichen Pflichten gegenüber Leiharbeitnehmern. Diese unterliegen grundsätzlich der Mitbestimmung des Betriebsrats des Entleiherbetriebes.
ArbG Hannover v. 07.10.2015 - 13 BV 5/15
Ausgestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen,
LAG Niedersachsen v. 11.01.2017 - 13 TaBV 109/15 teilweise wieder aufgehoben. Durch diese Entscheidung ist der Arbeitgeber verpflichtet worden, für Beschäftigte, die lediglich mit so genannten Notebooks als Arbeitsmittel ausgestattet waren, Bildschirmarbeitsplätze gemäß den Vorschriften der Bildschirmarbeitsverordnung einzurichten.
LAG Niedersachsen v. 14.10.2014 - 11 TaBV 51/14
Anwaltliche Tätigkeiten für den Betriebsrat nach Stundensatz oder Gegenstandswertbestimmung?
BAG v. 18.03.2014 - 1 ABR 73/12
§ 3 Abs. 2 ArbSchG verpflichtet den Arbeitgeber zur Schaffung einer Aufbau- und Ablauforganisation zum Gesundheitsschutz, die der Mitbestimmung des Betriebsrats gem. § 87 Abs. 1 Ziff. 7 BetrVG unterliegen. Die organisatorischen Vorkehrungen umfassen die Einbeziehung der Führungskräfte und Beteiligung der Beschäftigten bei den erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes.
BAG v. 15.10.2013 - 1 ABR 25/12
Pflicht des Arbeitgebers zur innerbetrieblichen Ausschreibung auch von kurzen Einsätzen, für die er Leiharbeitnehmer haben will.
LAG Hamburg v. 12.12.2012 - 3 TaBV 9/12
Keine Arbeitnehmereigenschaft von DRK-Mitgliedsschwestern
BAG v. 22.8.2012 - 5 AZR 949/11
Schadensersatz und Immunität eines Diplomaten
BAG v. 08.11.2011 - 1 ABR 8/11
Die dem Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats gem. § 87 Abs. 1 Ziff. 7 unterliegende Unterweisung gem. § 12 ArbSchG muss die Erkenntnisse einer Gefährdungsbeurteilung gem. § 5 ArbSchG berücksichtigen und die konkrete arbeitsplatz- oder aufgabenbezogene Unterweisung daran ausrichten.
LAG Berlin-Brandenburg v. 9.11.2011 - 17 Sa 1468/11
Kein Schadensersatzverfahren bei Immunität eines Diplomaten
LAG Schleswig-Holstein v. 22.6.2011 - 3 Sa 95/11
Keine Kündigung eines Arbeitnehmers wegen Sicherheitsbedenken wegen Heirat einer Chinesin
BAG v. 24.2.2011 - 8 AZR 188/11
Umsetzung des EuGH-Urteils zur 2-Monats-Frist für die Geltendmachung von Entschädigungen nach § 15 IV AGG

EuGH v.12.10.2010 - Rs. C-45/09 (Rosenbladt)
EuGH v. 8.7.2010 - Rs. C-246/09 (Bulicke)
BVerfG v. 6.7.2010 - 2 BvR 2661/06 (Kaplan ./. Honeywell)
BAG v. 17.3.2010 - 7 ABR 95/08
LAG Hamburg v. 3.6.2009 - 5 Sa 3/09
ArbG Hamburg v. 20.1.2009 - 21 Ca 235/08
LAG Schleswig-Holstein v. 4.3.2008 - 2 TaBV 42/07
ArbG Hamburg v. 6.12.2007 - 7 Ca 378/07
BAG v. 16.5.2007 - 7 ABR 63/06
BAG v. 26.04.2006 - 7 ABR 500/04
LAG Schleswig-Holstein v. 21.03.2006 - 5 TaBV 45/05
ArbG Hamburg v. 23.02.2005 - 18 Ca 131/04

BAG v. 08.06.2004 - 1 ABR 13/03
EuGH v. 13.1.2004 - Rs. C-440/00 (Kühne & Nagel)
BAG v. 18.9.2003 - 2 AZR 79/02
BAG v. 6.5.2003 - 1 ABR 11/02
LAG Niedersachsen v. 20.3.2003 - 4 TaBV 108/00
EuGH v. 20.3.2003 - Rs C-187/00 (Kutz-Bauer)
LAG Hamburg v. 13.2.2002 - 8 TaBV 10/01
BAG v. 15.1.2002 - 1 ABR 13/01
BAG v. 11.9.2001 - 1 ABR 5/01
BAG v. 15.5.2001 - 1 ABR 39/00
LAG Schleswig-Holstein v. 1.12.2000 -
6 Sa 562/99
LAG Düsseldorf v. 2.11.2000 -
13 TaBV 23/00
EuGH v. 26.9.2000 - Rs. C-322/98 (Kachelmann ./. Bankhaus Lampe)
LAG Hamburg v. 21.9.2000 - 7 TaBV 14/00
BAG v. 27.6.2000 - 1 ABR 32/99
LAG Hamburg v. 5.5.2000 - 3 Sa 780/99
BAG v. 16.2.2000 - 4 AZR 14/99
EuGH v. 3.2.2000 - Rs. C-207/98
(Mahlburg ./. Land Mecklenburg- Vorpommern)

LAG Hamburg v. 30.6.1999 - 8 TaBV 4/99
LAG Hamburg v. 7.6.1999 - 7 TaBV 3/98
BAG v. 19.1.1999 - 1 ABR 499/98
BAG v. 15.12.1998 - 3 AZR 239/97
BAG v. 5.2.1998 - 2 AZR 227/97
EuGH v. 15.1.1998 - Rs. C-15/96
(Schöning-Kougebetopoulos ./. Freie und Hansestadt Hamburg)
BAG v. 11.11.1997 - 1 ABR 21/97
EuGH v. 2.10.1997 - Rs. C-100/95
(Kording ./. Senator für Finanzen Bremen)
EuGH v. 2.10.1997 - Rs. C-1/95
(Gerster ./. Freistaat Bayern)
EuGH v. 22.4.1997 - Rs. C-180/95 (Draehmphael ./. Urania)
SozG Hamburg v. 31.7.1996 - 22 KR 326/94
ArbG Hamburg v. 22.5.1995 - 21 Ca 7/95
ArbG Hamburg v. 16.5.1991 - 2 Ca 435/88
EuGH v. 7.2.1991 - Rs. C-184/89
(Nimz ./. Hansestadt Hamburg)
EuGH v. 27.6.1990 - Rs C-33/89
(Kowalska ./. Hansestadt Hamburg)
BAG v. 30.1.1990 - 1 ABR 2/89

1 2 Weiter